Kameras

Die Fujifilm X-T30 II ist ein kleiner Neustart einer der besten Reisekameras der Welt

(Bildnachweis: Fujifilm)

Die offensichtliche Frage, wenn Sie sehen, dass eine 'neue' Kamera mit ähnlichen Spezifikationen wie ihr Vorgänger auf den Markt kommt, lautet: Warum nicht stattdessen dem aktuellen Modell ein Firmware-Update geben?



Wir haben Fujifilm gefragt und uns wurde gesagt, dass es andere Faktoren und interne Optimierungen gibt, die bedeuten, dass es nicht möglich ist, die Firmware der X-T30 II auf der X-T30 zu installieren. Während sich die beiden Kameras den gleichen Sensor und Prozessor teilen, haben andere Änderungen wie RAM und Schaltung anscheinend den kleinen Schritt nach oben in Bereichen wie dem Autofokus beim neuen Modell ermöglicht.

Trotzdem können einige die Fujifilm X-T30 II zusammen mit der Canon EOS M50 Mark II und Speed ​​2 in einem Ordner mit der Bezeichnung „enttäuschende Fortsetzungen“ ablegen. Aber es gibt ein paar Unterschiede in diesem Fall. Erstens verfügt die X-T30 II über den Prozessor und Sensor der neuesten Generation von Fujifilm, während die M50 Mark II auf dem veralteten Digic 8-Chip steckte, der nur stark beschnittene 4K-Videos produzieren konnte.

Außerdem ist die X-T30 II im Gegensatz zur EOS M-Reihe von Canon Teil eines gesunden Objektivsystems, das mit guten Prime-Optionen gut bestückt ist und regelmäßig mit Updates aufgefüllt wird, wie dem kürzlich angekündigten Fujifilm XF23mm f/1.4 R LM WR und Fujifilm XF33mm f/1.4 R LM WR .

Trotzdem wäre es schön gewesen, wenn die Fujifilm X-T30 II zu einem niedrigeren Preis als ihr Vorgänger auf den Markt gekommen wäre, da es sich um die Einstiegsoption von Fujifilm handelt. Wir werden es bald ausprobieren, um zu sehen, ob es wieder in unseren Leitfaden für die beste reisekameras .

Mark ist Kamera-Redakteur bei ArmenianReporter. Nachdem Mark lächerliche 17 Jahre im Tech-Journalismus gearbeitet hat, versucht er nun, den Weltrekord für die Anzahl der von einer Person gehorten Kamerataschen zu brechen. Zuvor war er Kamera-Redakteur bei Trusted Reviews, stellvertretender Redakteur bei Stuff.tv sowie Feature-Redakteur und Review-Redakteur beim Stuff-Magazin. Als Freiberufler hat er zu Titeln wie The Sunday Times, FourFourTwo und Arena beigetragen. Und in einem früheren Leben gewann er auch den Young Sportswriter of the Year des Daily Telegraph. Aber das war, bevor er die seltsame Freude entdeckte, um 4 Uhr morgens für ein Fotoshooting in der Londoner Square Mile aufzustehen.

Weitere Neuigkeiten zu Kameras anzeigen