Mobiltelefone

Google Maps erhält fünf große neue Funktionen

(Bildnachweis: Google)

Google fügt Karten auch mehr Details hinzu, damit die Benutzer einen Standort besser einschätzen können, bevor sie einen Besuch beginnen. Dies betrifft Informationen an Zebrastreifen und Gehwegen, aber auch für Rollstuhlfahrer zugängliche Stellen.



Detaillierte Karten sind derzeit nur in wenigen Städten verfügbar. Google plant, diese Zahl bis Ende 2021 auf 50 Länder auszuweiten. Die Funktion wird sowohl für iOS als auch für Android verfügbar sein.

4. Maßgeschneiderte Karte

Google plant, eine benutzerdefiniertere Karte zu erstellen. Die App würde Informationen verbergen, die Sie nicht interessieren, während wichtige Informationen verfügbar bleiben.

Google Maps kann aus Routen lernen, die Sie häufiger fahren, aber auch aus Ihren Aktivitäten. Wenn Sie morgens oft in einem Café anhalten, sich aber abends regelmäßig in einem Restaurant wiederfinden, kann es zu bestimmten Tageszeiten darauf basierende Orte hervorheben.

Die App kann auch verfolgen, ob Sie einen Ort besuchen, an dem Sie nicht regelmäßig gefunden werden. Auf dieser Grundlage kann Google Maps bestimmte interessante Orte und Sehenswürdigkeiten vorschlagen.

5. Pandemie-Na

(Bildnachweis: Google)

Viele von uns sind in der Öffentlichkeit vorsichtiger und versuchen, überfüllte Orte zu meiden. Google möchte den Nutzern daher mitteilen, in welchen Gebieten oder Orten mehr los ist als sonst. So können Sie als Nutzer selbst entscheiden, ob Sie diesen Shop besuchen oder lieber einen anderen Weg zu Ihrem Ziel einschlagen möchten.

Google sagt, dass diese Funktion standardmäßig in Google Maps verfügbar ist, aber die Ergänzung wird subtil in die App integriert. Es wird also der Benutzerfreundlichkeit nicht im Weg stehen.

  • Clubhouse wird diese Woche weltweit für Android eingeführt
Global Managing Editor

John kam vor einem Jahrzehnt als Staff Writer für Telefone zu ArmenianReporter und hat sich im Laufe der Jahre ein umfassendes Wissen in der Technologiebranche angeeignet. Er hat CEOs einiger der größten Technologieunternehmen der Welt interviewt, deren Hauptsitze besucht und ist in Live-TV und Radio aufgetreten, darunter Sky News, BBC News, BBC World News, Al Jazeera, LBC und BBC Radio 4. Ursprünglich auf Telefone und Tablets spezialisiert und Wearables ist John jetzt der ansässige Automobilexperte von ArmenianReporter und überprüft die neuesten und besten EVs und PHEVs auf dem Markt. John kümmert sich auch um den täglichen Betrieb der Site.

Weitere Smartphone-Nachrichten anzeigen