Kameras

Landmark-Kameras: Panasonic Lumix G1

Das spiegellose Design brachte große Einsparungen bei Größe und Gewicht. Das Gehäuse des G1 maß 124 x 84 x 45 mm und wog nur 380 g, während das Kit-Objektiv 14-45 mm 1:3,6-5,6 (entspricht 28-90 mm) nur 195 g wog. Auf der anderen Seite lag die maximale Serienbildgeschwindigkeit bei nur 3 fps und es gab – erstaunlicherweise – keinen Videomodus. Seitdem haben die Kameras von Panasonic enorme Geschwindigkeits- und Leistungssteigerungen gebracht!

Außerdem wurde man mit einer Akkulaufzeit von 330 Aufnahmen belastet, was, wie wir jetzt feststellen, ziemlich genau das ist, was wir von einer durchschnittlichen spiegellosen Kamera erwarten müssen, aber damals sorgte es für einiges Murren.



Was hat es so besonders gemacht?

Wir können heute zurückblicken und denken, dass die Spezifikationen der Lumix G1 ziemlich zahm aussehen, und damals war es eine so neue Idee, dass Fotografen, die mit einer Diät von klobigen, klumpigen DSLRs aufgewachsen waren, kaum wussten, was sie damit anfangen sollen, also die Reaktion war stummer, als die Kamera es vielleicht verdient hätte.

Aber im Nachhinein können wir sehen, dass die Panasonic Lumix G1 ein Durchbruch war. Hier war eine spiegellose Kamera, die dank des beweglichen Rückbildschirms und der permanenten Live-Ansicht das tat, was eine DSLR und mehr konnte. Sie war klein, leicht, präzise und recht gut verarbeitet – all das, was wir in den folgenden Generationen von spiegellosen Kameras besonders schätzen gelernt haben.

Es ist die Kamera, die Fotografen und Kameraherstellern klar machte, was ein spiegelloses Kamerasystem leisten kann, und obwohl die G1 schon lange vorbei war, als die spiegellose Fotografie richtig an Fahrt gewann, verdient sie es, als die Kamera in Erinnerung zu bleiben, die uns alle aufrichten ließ und auf die spiegellose Technologie aufmerksam geworden.

  • Beste spiegellose Kamera: 10 Top-Modelle für jedes Budget
  • Spiegellos vs DSLR: 10 Hauptunterschiede
Rod Lawton ist Head of Testing für die Fotomagazine von Future Publishing, darunter Digitalkamera , N-Foto , PhotoPlus , Professionelle Fotografie , Fotowoche und praktisches Photoshop. Weitere Neuigkeiten zu Kameras anzeigen